Bernhard Besner gewinnt 4. Runde der Klubmeisterschaft

04.12.2015

Bernhard Besner gewinnt 4. Runde der Klubmeisterschaft

Roland Frank bleibt vorne, büßt aber einiges von seinem Vorsprung ein. letzten Freitag stand die vierte Runde unserer Klubmeisterschaft auf dem Programm, diesmal wieder mit Bernie Besner an Bord, der zwar heuer in der Meisterschaft nicht besonders glücklich spielt, dafür aber im Blitz- und Schnellschach umso stärker.

Außer ihm kämpften folgende Streiter um die Punkte: Peter Donegani, Damjan Katic, Frank Roland, Marianne Zimmermann, Helmut Krause, Klaus Stronk und Florian Pöllner. 

Die erste Runde brachte mit der Paarung Roland Frank - Bernhard Besner gleich das Duell Favorit gegen Gesamtführender, und wie so oft in diesem Duell war Bernie auch diesmal nicht zu schlagen für Roland. Auch der zweite große Spieler Peter Donegani erreichte gegen Klaus Stronk einen Sieg nach zäher Gegenwehr. Damjan gewann gegen Marianne und ich fand kein Mittel gegen einen stark spielenden Helmut Krause, der verdient gewann.

Die zweite Runde brachte das Duell Bernhard Besner - Damjan Katic, das Bernie gewann, und das Duell Helmut Krause - Peter Donegani, das Peter für sich entschied. Klaus gewann gegen mich und Marianne Zimmermann schlug Roland Frank, der sich mit mir zusammen überraschend ganz unten wiederfand. Somit führten Peter und Bernie mit 2 Punkten, 4 hatten 1. 

Folglich musste in der dritten Runde Peter Donegani gegen Bernhard Besner spielen, was immer für Spannung sorgt, vor allem wenn Peter Weiß hat so wie hier. In einem Endspiel gelang es Bernie dann gerade noch, das Material des Gegners zu entfernen, bevor seine klappe fiel, remis ist die Folge. Im Mittelfeld duellierten sich Damjan Katic und Helmut Krause sowie Klaus Stronk - Marianne Zimmermann, wo erstgenannte die Oberhand behielten. Im Kellerduell gelang mir gegen Roland Frank erneut nichts und wurde sogar spektakulär matt gesetzt, was den Tiefpunkt für mich bedeutete. 

In Runde 4 ambitionierte Bernie Besner mit einem ungefährdeten Sieg gegen KLaus Stronk seine Gewinnabsichten, während Peter eine Niederlage gegen den groß aufspielenden Damjan Katic einstecken musste. Roland Frank, der wohl nicht seinen besten Tag hatte, verlor überraschend gegen Helmut Krause, der sein bisher bestes Ergebnis einfahren sollte. Mein Duell mit Marianne Zimmermann war auf Messers Schneide, doch entschied das Bauernendspiel zu meinen Gunsten, ich hatte mich etwas zurückgekämpft.

In der fünften Runde machte Bernie mit einem Blitzsieg binnen 30 Sekunden den Sieg perfekt, für Helmut wurde es immerhin Platz 5. Marianne Zimmermann verpasste gegen Peter Donegani eine schöne Gewinnmöglichkeit im Angriff, schaffte am Ende aber immerhin remis, Peter wurde dennoch Zweiter, weil Damjan Katic gegen mich das Turmendspiel falsch einschätzte und trocken ausgekontert wurde. Somit blieb er bei 3 Punkten und wurde Dritter hinter Peter. Ebenfalls 3 Punkte erzielte Klaus Stronk mit seinem abschließenden Sieg gegen Roland Frank. Während diesem nur der letzte Platz 8 blieb, wurde Klaus Vierter.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de