Freilassing 1 und MTV Ingolstadt trennen sich 4:4

07.12.2016

Am Sonntag stand der Kampf unserer ersten Mannschaft gegen den MTV Ingolstadt an.

Am Sonntag stand der Kampf unserer ersten Mannschaft gegen den MTV Ingolstadt an, ein richtungsweisendes Spiel für beide Teams, so dass Peter eine möglichst gute Aufstellung haben wollte. Nicht leicht, wenn Bernhard Besner, Arthur Hinteregger oder Heinz Peterwagner nicht zur Verfügung stehen. Ein Dank gilt hier an Viktor Loreth, der am Samstag abend darüber informiert wurde, dass er gebraucht wird und sich bereit erklärt hat zu spielen. Die Aufstellung war folgende: Alman Durakovic (s), Zoran Velickovic (w), Emanuel Frank (s), Hermann Hamberger (w), Peter Donegani (s), Michael Herrmann (w), Lukas Prüll (s) und Viktor Loreth (w).

Ein korrektes Remis nach mehrern Abtäuschen gab es in der Partie Michi Herrmann - Michael Holgert (1967), in der ein ausgeglichenes Springerendspiel entstanden wäre. Nicht belohnt wurde leider Viktor Loreth für sein Engagement: In einer wilden französischen Partie gegen Kai Hausmann (1948) brachte Victor ein Figurenopfer, doch stand danach seine Dame exponiert, plötzlich hatte sie kein Feld mehr. Victor gab auf, da er zu viel Material verloren hätte. Bald danach war auch bei Lukas Prüll - Patrick Eickschmied (1930) Schluss: Nach einer wilden Abtauschorgie hatte Lukas aktive Figuren für die Qualität, die er eingebüßt hatte. Das Remisangebot seines Gegners nahm Lukas an.

Hermann Hamberger verlor seine Partie gegen Asim Muharemagic (1982), wodurch die anderen schon unter Zugzwang waren. Peter war in seinem Skandinavier gegen Josef Freundorfer (2062) Herr des Geschehens, schaffte es einen starken Freibauern auf die siebte Reihe zu bringen (von sich aus versteht sich!). Leider griff er im Bestreben, die Partie schnell zu entscheiden fehl und wurde gar mattgesetzt. Gut, dass auf die Spitzenbretter Verlass ist: Alman Durakovic spielte gegen Hans Wagner (2129) sizilianisch mit heterogenen Rochaden, eine scharfe Stellung entstand, doch beherrscht Alman auch den Übergang in ein vorteilhaftes Turmendspiel, wo am Ende die beiden Randfreibauern den weißen Freibauern überlegen waren, Weiß gab darum auf.

Keine Probleme hatte Zoran Velickovic mit seinem Gegner Ralf Glawe (2055). Schnell gewann er einen Bauern, den Rest der Partie spielte er einfach und genau, ein weiterer Holzgewinn entschied die Partie dann endgültig. Die mit Abstand längste Partie - inzwischen waren sogar schon einige der zweiten und dritten Mannschaft von ihren Auswärtsspielen zurück - spielten Emanuel Frank und Markus Lechermann (2023). Emanuel schaffte es im späten Mittelspiel, einen Bauern zu gewinnen, diesen im entstandenen Schwerfigurenenspiel zu verwerten war nunmehr die Aufgabe. Zuerst verschwanden die Damen vom Brett und Emanuel erhielt gleichzeitig einen Freibauern. Obwohl die Bauern durch Abtäusche stark reduziert waren, wickelte Emanuel in ein elementar gewonnenes Endspiel T+B/T ab. Nach über 5 Stunden stand der Sieg und das 4:4 fest.

Der Kampf hätte durchaus gewonnen werden können, aber immerhin auch nicht verloren, wir danken allen, die gespielt haben. Die anderen Ergebnisse des 3. Spieltages sind: Pang Rosenheim unterliegt Fürstenfeldbruck mit 3:5, Starnberg schickt Waldkraibug mit 5,5/2,5 nach Hause, Traunstein verliert 3,5/4,5 gegen Ebersberg, während Moosburg gegen Wolfratshausen 4,5/3,5 Sieger blieb. An der Tabellenspielte stehen Ebersberg und Moosburg, die bisher alles gewannen, Freilassing ist derzeit Fünfter zusammen mit Fürstenfeldbruck. Eng wird es schön langsam für Traunstein und Waldkraiburg, die ohne Punkte das Tabellenende zieren.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de