Schlussrunde A-Klasse mit Hindernissen

24.04.2016

letzten Sonntag sollte die letzte Runde unserer zweiten Mannschaft steigen, um aus der Saison nach Stotterstart sogar noch im Idealfall den dritten Platz herauszuholen.

letzten Sonntag sollte die letzte Runde unserer zweiten Mannschaft steigen, um aus der Saison nach Stotterstart sogar noch im Idealfall den dritten Platz herauszuholen. Die Voraussetzungen dazu waren auch gar nicht so schlecht, hatten wir doch mit Grassau den Tabellenletzten und Fixabsteiger zu Gast, und in der Aufstellung Ernst Kratschmer (s), Florian Pöllner (w), Magdalena Mörwald (s), Franz Klemm (w), Alfred Bieniok (s), Roland Frank (w), Miriam Mörwald (s) und Matthias Scheuerl (w) hatten wir auch Übergewicht.

Das sportliche sollte jedoch bald zur Nebensache degradieren. Nach 10 Zügen etwa erlitt der Schreiber dieser Zeilen, ich Florian, einen epileptischen Anfall, die anderen holten sofort den Notarzt, der mich ins Krankenhaus brachte, der Kampf wurde 4:4 gegeben, was für mich der letzte Beweis ist, dass diese Mannschaft aus lauter guten Menschen besteht, denn nur eine wahrlich moralische Mannschaft würde Platz 3, oder sogar den Aufstieg, aufgeben, um sich um die Gesundheit eines Gruppenmitglieds zu kümmern. Daher gilt mein Dank meiner gesamten Mannschaft, den Gästen aus Grassau, und dem Notarztteam, das mich nicht irgendwohin, sondern in die Christian-Doppler-Klinik, die lauter Fachleute in diesem Bereich haben, gebracht haben. Ich brauche jetzt zwar Medikamente, darf vorerst nicht Auto fahren und muss auch im Schach kürzer treten und früher ins Bett gehen, aber sonst ist nichts passiert und wir haben gute Chancen, das vollständig in den Griff zu kriegen.

Fast schon nebensächlich die Endtabelle, wo Bruckmühl und Altötting aufsteigen, Grassau, Traunstein und Reichenhall absteigen müssen und wir 5. wurden. Damit geht eine turbulente Saison zu Ende, die mit dem Vizetitel unserer ersten in Oberbayern, einem guten 5. Platz unseres Aufsteigerteams der A-KLasse und einem weiteren 5. Platz unserer Dritten zu Ende ging.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de