Senioren-EM in Bergen

07.07.2017

Vom 10. Juni bis 18. Juni fand in Bergen die Senioreneinzelmeisterschaft des bayerischen Schachbundes statt.

Vom 10. Juni bis 18. Juni fand in Bergen die Senioreneinzelmeisterschaft des bayerischen Schachbundes statt. Aus ganz Bayern kamen sie angereist, die alten Haudegen von nah und fern. Auch drei Freilassinger waren darunter: Heinz Kratschmer, Ernst Kratschmer und Franz Nefzger. Das Turnier war gespickt mit wirklich guten Spielern, Heinz war in den Top 20 gesetzt, Ernst so in der Mitte und Franz so Anfang letztes Drittel.

Am besten aus den Startlöchern kam Heinz Kratschmer der nach 2 Auftaktsiegen 2 remis gegen wertunggstärkere Gegner folgen ließ.

Ernst kam mit 2 remis gegen stärkere auch verheißungsvoll aus dem Startloch, musste in Runde 3 ebenfalls gegen einen stärkeren eine Niederlage hinnehmen und gewann schließlich gegen einen Elonachbarn, also alles im Soll.

Franz Nefzger gelang in Runde 4 nach 2 Niederlagen gegen stärkere und einem remis der erste Sieg und hatte immerhin 1,5/4.

In Runde 5 wurde Heinz dann etwas gebremst, denn er verlor zum ersten mal - allerdings gegen die Nummer 2. Er machte es aber in der nächsten Runde sofort wieder mit einem Sieg wett und streute danach 2 Unentschieden gegen unterschiedlich starke Gegner ein und kam vor der Schlussrunde mit 5/8 zu stehen.

Für Ernst lief es in den Runden 5 bis 8 nicht nach Wunsch. Das Remis in Runde 5 war gut und die Niederlage in Runde 6 auch nicht außergewöhnlich. Runde 7 brachte ein remis, Runde 8 aber eine Niederlage gegen einen nicht so betuchten Gegner, mit 3/8 lag Ernst etwas hinter seinen Erwartungen zurück.

Franz gelangen zweit weitere remis gegen leicht stärkere und somit 4 Partien ohne Niederlage. danach bekam er einen Gegner aus den Top-20, der für ihn eine Nummer zu groß war, in der folgenden Runde konnte er auch nicht punkten, so blieb es erst einmal bei den 2,5 Punkten.

Als unsere drei so am Abend beeinander standen, schworen sie sich darauf ein: Morgen holen wir alle 3 noch einen ganzen Punkt!!!

Am nächsten Tag konnte man sehen, wie sehr alle für dieses Vorhaben kämpfen, es waren 3 der letzten 4 Bretter, die noch spielten. Zuerst holte Ernst den Sieg, dann dauerre es wieder etwas bis der Gegner von Franz nach weit über 60 Zügen endlich aufgab. Und die allerlängste Partie hatte Heinz! Und auch er gewann! Also Wort gehalten.

dieser Sieg brachte Ernst 6 Punkte und Platz 8 ein, worauf er stolz sein kann, und wir gratulieren ihm! Ernst spielte ein Turnier mit Höhen und Tiefen und wurde 61, entwas schlechter als sein Platz, alles in allem kann auch er zufrieden sein.

Unser ältester Teilnehmer Franz Nefzger kletterte mit dem Sieg noch auf Platz 80, etwa da wo er laut Setzliste erwartet werden konnte, und außerdem: vor allen Reichenhallern! Ich denke das war eine ansprechewnde Leistung von Franz, man wird schließlich nicht jünger und das Turnier war wirklich stark besetzt, hoffen wir, dass er noch öfter so eon Turnier spielt.

Gewonnen hat die Nummer 1 des Turnier Frank Röder mit über 2200, ein weiteres Zeichen wie stark das Turnier besetzt war.

Wen die Tabelle interessiert, kann auf der Seite des Bayerischen Schachbundes unter dem Reiter Senioren / Bergen 2017 alle Ergebnisse nachlesen.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de