Freilassing 1 bezwingt Traunstein zum Auftakt mit 6:2

29.10.2018

Freilassings erste Mannschaft musste am ersten Spieltag nur nach Traunstein reisen, also kaum ein Auswärtsspiel im eigentlichen Sinne.

Freilassings erste Mannschaft musste am ersten Spieltag nur nach Traunstein reisen, also kaum ein Auswärtsspiel im eigentlichen Sinne.

Freilassing war echt stark aufgestellt und trat mit folgender Aufstellung an: Emanuel Frank (s), Zoran Velickovic (w), Alman Durakovic (s).

Bernhard Besner (w), Arthur Hinteregger (s), Peter Donegani (w), Michael Herrmann (s) und unser Neuzugang Michi Untersteiner (w). Wir waren dem gegner in dieser Aufstellung also überlegen.

Dies zeigte sich sogleich, denn alle 3 Spitzenbretter gewannen ihre Partien gegen Michael Sandner (2078), Daniel Frese (2027) bzw. Josef-Sabastian Ott (1964) ohne größere Schwierigkeiten. Mit dem frühen 3:0 waren vieles leichter. Unser Neuzugang Michael Untersteiner riskierte gegen Johann Wohner (1594), der auch selbst als eher vorsichtiger Spieler mit Remistendenzen einzustufen ist nicht viel und so kam es auch bald zum Remisschluss.

Spiel 5 brachte bereits die Entscheidung zu unseren Gunsten, denn Arthur Hinteregger konnte sehr geschickt mit seinen Springern operieren, Bauern heraushacken und sicher gegen Herbert Obermeier (1978) gewinnen. Der Gewinn war bereits sicher, trotzdem spielten natürlich die anderen noch weiter, so auch Peter Donegani, der seine Stellung, in der er bereits Ausgleich hatte ohne Not verschärfte und so eher schlechter stand. Als er dann eine Kombination mit Qualitätsgewinn von Josef Glück (1832) zuließ war die Partie entschieden. Die Partie von Bernhard Besner gegen Etienne Engelhardt (1972) war inzwischen in einem ausgeglichenen Turmendspiel gelandet, remis. Und da war dann noch Michi Herrmann, der es diesmal auf den König von Peter Emmert (1832) abgesehen hatte und in einem sehenswerten Mattangriff Erfolg hatte. Er kann also auch taktisch, nicht nur positionell seine Punktefabrik anwerfen.

Das 6:2 war auch in dieser Höhe angemessen und lässt auf mehr hoffen, allerdings wird nicht immer die beste Mannschaft spielen können, doch mit solch einem Auftakt und gewissen Spielern in Hinterhand wird das sicher gut werden.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de