Unser Vereinslokal

Jeden Freitag ab 19 Uhr im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24, 83395 Freilassing


Unser Spiellokal

Eisstockhütte EC Freilassing-Hofham
Heideweg 22
83395 Freilassing
Tel: 01775425167

Eingeschränkte Bewirtschaftung. Getränke aus dem Automaten, Kaffee und Kuchen.


Knappe Niederlage für Freilassing in Ingolstadt

29.11.2019

Letzten Sonntag spielte unsere erste Mannschaft in Ingolstadt.

Letzten Sonntag spielte unsere erste Mannschaft in Ingolstadt, und da auch in Österreich dank miserabler Planung die 2. Bundesliga West spielte, mussten wir mit dem letzten Aufgebot anreisen. dank einem Wunder waren wir immerhin zu siebt. Sogar ich wurde gebraucht, aber dank Peters Weitsichtigkeit wusste ich das ja schon 1 Monat vorher.

Brett 1 ließen wir frei, es spielten Bernhard Besner (s), Hermann Hamberger (w), Arthur Hinteregger (s), das Wunder von dem ich sprach, Peter Donegani (w), Irakly Lomsadze (s), Lukas Prüll (w) und Florian Pöllner (s).

Ich selbst hatte von Peter die Lizenz erhalten frühzeitig remis bieten zu dürfen. Ich spielte gegen Mannschaftsführer Duc Trung Doan (1723) meine Französisch-Partie. Wie meistens stand Duc Trung leicht besser, aber meine Verteidigungschancen waren intakt. Im 20. Zug vereinfachte er und bot mir remis an, was ich laut Order annahm. Mein Soll hatte ich damit erfüllt. Nicht ganz so gut erging es Bernhard Besner gegen Christian Reilein (2161, hatte aber mal deutlich mehr), als Bernie sich mit einem Opfer verkalkulierte. Er übersah einen Springerzug der gleichzeitig den geplanten Läuferzug nach d6 verhinderte und weder Mattdrohungen noch Dauerschach zuließ. Da Bernies König selbst halb auf Matt stand war die Sache damit gegessen. Gleichzeig einigten sich Hermann Hamberger und Mike Schims (2051) in unklarer Lage auf ein unentschieden, Zwischenstand 3:1 nach etwa 2 Stunden.

Wenn wir noch etwas reißen wollten mussten jetzt also dringend Punkte her. Peter Donegani steuerte einen halben Punkt gegen Jesus Antonio Perinan Freire (1946) bei, als er sich in leicht besserer Stellung nicht noch einmal wie letztes Mal auf ein Zeitnotduell einlassen wollte. Entlastung brachte Lukas Prüll. In gewohnt scharfer Manier opferte er diesmal gegen Andreas Götz (1931) eine ganze Figur um den König am Damenflügel anzugreifen und die Entwicklung des Königsflügels zu blockieren. Da nur noch wenig Zeit zur Verfügung stand verlief die Partie freilich nicht fehlerfrei, aber am Ende wurde der schwarze König in ein Mattnetz getrieben. Wenn nun Arthur, der nach seiner Operation sicher noch nicht 100 % leistungsfähig ist seine Partie remis halten und gleichzeitig Irakly Lomsadze seine Partie in der er etwas besser stand gewinnen würde wäre das erwünschte 4:4 perfekt.

Der Plan ging nur zur Hälfte auf. Asim Muharemagic (1974) brach am Ende mit den Schwerfiguren am Königsflügel durch und setzte seine beiden Zentrumsfreibauern in Marsch. Am Ende unterbrach er unter Damenangriff eine Verteidigungslinie Arthurs, wonach er aufgeben musste. Schade, denn gerade zu Beginn der Partie stand er sogar leicht besser. Damit war die letzte noch laufende Partie von Irakly nur noch Ergebniskorrektur. Er blieb bis zum Schluss hartnäckig und setzte seinen Freibauern im Schwerfigurenendspiel entscheidend in Szene. Auf Grund des Mannschaftssieges von Ingolstadt gab Emin Duraku (2009) gleich auf. Interessant war, dass keine der Parteien die 40 Züge Marke erreichte.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de