Unser Vereinslokal

Jeden Freitag ab 19 Uhr im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24, 83395 Freilassing


Unser Spiellokal

Eisstockhütte EC Freilassing-Hofham
Heideweg 22
83395 Freilassing
Tel: 01775425167

Eingeschränkte Bewirtschaftung. Getränke aus dem Automaten, Kaffee und Kuchen.


Sieg unter extremsten Bedingungen

05.02.2019

Mit einem überzeugenden 6:2-Sieg kehrte die erste Mannschaft des Schachklubs Freilassing vom schweren Auswärtsspiel in Ingolstadt zurück.

Mit einem überzeugenden 6:2-Sieg kehrte die erste Mannschaft des Schachklubs Freilassing vom schweren Auswärtsspiel in Ingolstadt zurück. Dabei gestaltete sich bereits die Hinfahrt zu der 220 Kilometer entfernten Donaustadt zu einem Abenteuer. Bei Schnee und Glatteis auf der teils ungeräumten Autobahn kamen die beiden Autos zeitweise nur im Schritttempo voran. Zu allem Überfluss hatte auch noch kurzfristig der Internationale Meister Zoran Velickovic abgesagt, der beruflich verhindert war. So mussten die Freilassinger ein Brett unbesetzt lassen.

Die Gastgeber erwiesen sich allerdings als sehr fair und stimmten angesichts der Straßenverhältnisse einer Verschiebung des Spielbeginns von 10 auf 11 Uhr zu. Dennoch kam das zweite Auto erst mit 35-minütiger Verspätung in Ingolstadt an, sodass sich vier Spieler mit diesem Zeithandycap ans Brett setzen mussten. Durch den Ausfall Velickovics war Ingolstadt bereits 1:0 in Führung. Michael Herrmann (Brett 7) sorgte aber rasch für den Ausgleich. Er eroberte zwei Bauern und gewann sicher. Arthur Hinteregger (Brett 5) brachte die Freilassinger mit einem überlegenen Partiegewinn auf die Siegerstraße.

Hermann Hamberger (4) erspielte sich trotz des Zeitrückstands mit Schwarz leichte Vorteile und trotzte seinem Gegner ein Remis ab. Teamkapitän Peter Donegani (6) musste der langen Fahrt und geringeren Bedenkzeit Tribut zollen. So sah er sich zwar zwischenzeitlich in einer komplizierten Gewinnstellung, konnte sie aber nicht in einen Sieg ummünzen. Letztlich war er mit einem Remis zufrieden. Bernhard Besner (3) verwertete sein Turmendspiel mit zwei Mehrbauern souverän. So stand es vor den letzten beiden Partien 4:2 für Freilassing. Emanuel  Frank am Spitzenbrett beherrschte seinen Gegner trotz 35 Minuten weniger Bedenkzeit in einer bogoindischen Partie klar. Es entstand ein Bauernendspiel mit gleicher Bauernzahl. Beide Spieler hatten nur noch Minuten auf der Uhr, doch ganz sicher führte Emanuel  seine Steine zum Sieg. Lukas Prüll (8) komplettierte den überzeugenden Mannschaftssieg nach mehr als fünf Stunden.

Freilassing bleibt damit an der Tabellenspitze in der Bezirksliga Oberbayern. Der Showdown folgt in der nächsten Runde am 24.Februar, wenn der extrem starke Tabellenzweite aus Gräfelfing nach Freilassing kommt. Bei einem Sieg können die Freilassinger schon einmal den Aufstiegssekt kalt stellen, bei einer Niederlage wird die Regionalliga wohl ein Traum bleiben.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de